Content Section

Für mehr Umweltschutz im Alltag: WWF Jugend mit Fahrradstaffel auf Tour

16. Juli 2012

Vom 17.7. bis 11.8. radelt die WWF Jugend einmal quer durch Deutschland

© Florian Niethammer / WWF
© Florian Niethammer / WWF

Von Flensburg bis Freiburg, vom hohen Norden bis in den tiefsten Süden, ist diesen Sommer die WWF Jugend im Rahmen einer Fahrradstaffel in Deutschland unterwegs. Unter dem Motto „Fahr Rad statt Auto“ werden insgesamt mehr als 1.300 Kilometer in 26 Etappen mit je 50 bis 60 Kilometer Länge zurückgelegt. Das Ziel der Jugendlichen im Alter von 16 bis 24 Jahren ist es, ein Zeichen für mehr Umweltschutz im Alltag zu setzen. Radfahren macht Spaß, ist gesund und günstig. Für Kurzstrecken bis zu fünf Kilometern ist das Fahrrad das schnellste Medium, um sich fortzubewegen und dabei die umweltfreundliche Alternative.

 

Die Idee zur Fahrradstaffel kam von den Mitgliedern der WWF Jugend selbst. Nach einem kürzeren Testlauf im vergangenen Jahr findet sie nun zum ersten Mal komplett durch Deutschland statt. Start ist in Flensburg, Finale in Freiburg. Jede Etappe startet um 10.00 Uhr, Zieleinlauf wird circa gegen 16-17 Uhr im nächsten Etappenziel sein. Start- und Zielpunkt können auf der Aktionsseite
www.wwf-jugend.de/fahrradstaffel nachgeschlagen werden, außerdem passend zur Urlaubszeit eine Reihe an Tipps für naturverträgliches Reisen.

 

Teilnehmen kann jeder der mag und so lange mitfahren wie er will – die meisten Teilnehmer fahren ein bis zwei Etappen. Insgesamt hofft die WWF Jugend auf bis zu 100 Teilnehmer während der Gesamtzeit. "Während die Politiker beim Naturschutz oft bremsen, schalten wir von der WWF Jugend einen Gang hoch. Wir wollen zeigen: Jeder kann in seinem Alltag etwas für die Umwelt tun. Warum nicht zukünftig mit dem Rad zum Supermarkt fahren, anstatt mit dem Auto", sagt Marcel Gluschak, WWF-Mitarbeiter, der die Fahrradstaffel betreut.

 

Von unterwegs werden die Fahrer viele Fotos von ihren Erlebnissen machen und sie im Internet auf den Seiten der WWF Jugend präsentieren. Erkennbar sind die Teilnehmer an ihren weißen WWF Jugend T-Shirts. Übernachtet wird auf lokalen Campingplätzen und bei gastfreundlichen Anwohnern. Während der Strecke wollen die Fahrer mit Flyern über ihre Aktion informieren und Tipps für den Umweltschutz im Alltag vermitteln. Einen Streckenplan mit kompletter Beschreibung jeder Etappe gibt es unter www.wwf-jugend.de/fahrradstaffel im Internet. Wer selbst teilnehmen möchte, kann sich bis zum 16. Juli anmelden oder spontan zum jeweiligen Startplatz kommen.

Die Stationen der WWF Jugend Fahrradstaffel 2012

17.7.         Flensburg Bahnhof bis Eckernförde
18.7.         Eckernförde bis Preetz
19.7.         Preetz bis Lübeck
20.7.         Lübeck bis Büchen
21.7.         Büchen bis Hamburg
22.7.         Hamburg bis Wintermoor
23.7.         Wintermoor bis Hodenhagen
24.7.         Hodenhagen bis Hannover
25.7.         Hannover bis Rinteln
26.7.         Rinteln bis Bielefeld
27.7.         Bielefeld bis Beckum
28.7.         Beckum bis Dortmund
29.7.         Dortmund bis Duisburg
30.7.         Duisburg bis Langenfeld
31.7.         Langenfeld bis Bonn
1.8.          Bonn bis Engers
2.8.          Engers bis Oberwesel
3.8.          Oberwesel bis Wiesbaden
4.8.          Wiesbaden bis Frankfurt
5.8.          Frankfurt bis Bickenbach
6.8.          Bickenbach bis Mannheim
7.8.          Mannheim bis Waghäusel
8.8.          Waghäusel bis Karlsruhe
9.8.          Karlsruhe bis Bühl
10.8.         Bühl bis Lahr
11.8.         Lahr bis Freiburg

KONTAKT

Sylvia Ratzlaff

Pressestelle WWF

Tel: 030 311 777 467

sylvia.ratzlaff(at)wwf.de

 

WEITERE INFORMATIONEN

Marcel Gluschak

Community Manager

WWF Jugend

Tel: +49 (151) 1885 4826

marcel.gluschak(at)wwf.de

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken