Content Section

Herdenschutz statt Wolfs-Abschuss

15. November 2012

WWF-Entgegnung auf die Forderung, Wölfe zum Abschuss freizugeben

Wölfe abzuschießen ist nach derzeitiger Rechtslage eine Straftat. © Andreas Eistert / WWF
Wölfe abzuschießen ist nach derzeitiger Rechtslage eine Straftat. © Andreas Eistert / WWF

Cathrin Münster, Projektleiterin beim WWF Deutschland im Büro Stralsund erklärt hierzu:

 

„Es ist absolut unverständlich, warum eine CDU-Vertreterin über den Abschuss einer nach europäischem und nationalem Recht geschützten Tierart schwadroniert. Wölfe abzuschießen ist nach derzeitiger Rechtslage eine Straftat.

 

Über Jahrhunderte war ein Miteinander von Wolf und Mensch in Mitteleuropa möglich, warum es ausgerechnet heute nicht mehr sein sollte, erschließt sich mir nicht. Vor allem, da wir im Vergleich zu früher effektivere Möglichkeiten und neue Konzepte zur Verfügung haben, um Nutztierherden vor dem Wolf zu schützen.

 

Das Land Mecklenburg-Vorpommer ist in diesem Bereich sehr gut aufgestellt und kann Vorbild für andere Bundesländern sein, in die der Wolf aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Jahren ebenfalls zurückkehren wird.“

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken