Content Section

Panda für die Hosentasche

31. Mai 2013

Neuer Impuls für Bio-Kunststoffe: Schlüsselanhänger von WWF und Playmobil

Schlüsselanhänger von WWF und Playmobil aus Bio-Plastik © Jürgen Matijevic / WWF
Schlüsselanhänger von WWF und Playmobil aus Bio-Plastik © Jürgen Matijevic / WWF

Anlässlich seines fünfzigjährigen Jubiläums hat der WWF von dem Spielwarenhersteller Playmobil einen Panda-Schlüsselanhänger aus Bio-Kunststoff entwickeln und fertigen lassen. Der kleine Bär, ein Symbol des weltweiten Artenschutzes, ist zu über sechzig Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.  „Der WWF hat mit dem Schlüsselanhänger einen neuen Impuls auch und gerade in den Spielwarensektor gegeben. Wir können bei den Kunststoffen weg vom Erdöl.“, sagt Dirk Barth, Geschäftsführer der Panda Fördergesellschaft. Die Potentiale von Bio-Kunststoffen sind nach WWF-Einschätzung noch lange nicht ausgereizt. Viele Formen und Farben seien bereits heute möglich. „Umwelt- und sozialverträglich angebaut, werden Biokunststoffe zukünftig eine wichtige Alternative darstellen“, so Barth. Der WWF setzte sich für daher dafür ein, dass Biokunststoffe strenge ökologische und soziale Kriterien über den gesamten Handelsweg einhalten werden.

 

„Playmobil stellt sich jeder technischen Herausforderung und prüft selbstverständlich auch den Einsatz von Bio-Kunststoffen. Die Herstellung des Schlüsselanhängers hat gezeigt, dass es gar nicht so einfach ist, mit diesem Werkstoff die gewohnte Playmobil-Qualität herzustellen“, sagte Robert Benker, Technischer Leiter der Playmobil-Produktionsstätten. Die Menge des für den WWF-Panda hergestellten Kunststoffs wurde aus gentechnikfreiem Mais hergestellt,  und die Landwirtschaft ist nach den Nachhaltigkeitsstandards des ISCC (International Sustainability & Carbon Certificatio) zertifiziert worden. Ziel müsse es langfristig sein, so der WWF, fossile Ressourcen zu vermeiden, die Ökobilanz zu verbessern und Kunststoffe aus Agrarabfällen bzw. aus nachhaltiger Produktion herzustellen, die in Eigenschaft und Qualität, den derzeit verwendeten Materialien mindestens ebenbürtig seien.

 

Der Panda-Schlüsselanhänger ist in einer limitierten Auflage produziert worden und wird nur bei WWF-Aktionen im Jubiläumsjahr „50 Jahre WWF Deutschland“ verteilt und als Begrüßungsgeschenk für neue Unterstützer.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

KONTAKT

Roland Gramling

Pressestelle

Tel. 030 - 311 777 425

roland.gramling(at)wwf.de 

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken