Content Section

Klassisches Affenmärchen

21. Juli 2014

Charity-Aktion im Vorfeld von „Planet der Affen“

Planet der Affen Plakat © 20th Century Fox of Germany

Berlin – Anfang August kommt eine neue Episode des Hollywood-Klassikers „Planet der Affen“ in die deutschen Kinos. Um die Vorfreude schon ein wenig anzuheizen, lädt die Twentieth Century Fox of Germany zu einer Charity-Night zugunsten des WWF ein. In der Infobox für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses, die ganz im postapokalyptischen Stil des Films gestaltet ist, erhalten prominente Berliner Gäste schon einmal einen Vorgeschmack auf den Blockbuster. Zudem wird dort in einem eigens eingerichteten Kasino Roulette und Black Jack gespielt. Sämtliche Gewinne, die an diesem Abend durch die Gäste oder die Bank erzielt werden, kommen dem Programm zum Erhalt der bedrohten Bonobos im Salonga Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo zugute.

 

Dort wird dringend Unterstützung gebraucht. Der Salonga Nationalpark gehört zu den gefährdeten Welterbestätten. Die Region ist in der Krise. Es kommt zu Plünderungen und die Bewachung des Parks ist teilweise zusammengebrochen, wodurch Wilderer leichtes Spiel haben. Insbesondere die seltenen  Bonobos stehen in der Schusslinie der Jäger, die sie massenhaft als Buschfleisch auf den Märkten verkaufen. Bonobos sind unsere nächsten Verwandten, der Mensch teilt rund 98,7 Prozent des genetischen Erbmaterials mit den friedfertigen Affen.

 

Auch im Film spielen computeranimierte Bonobos eine Rolle. Ausgerechnet der Obermacho unter den Affen wird von einem Bonobo verkörpert. Eine Rolle, die einem echten Bonobo allerdings kaum gerecht wird. In Wirklichkeit sind die Bonobo-Männchen die Softies unter den Menschenaffen und echte Muttersöhnchen. Sie bleiben ihr Leben Lang bei Muttern, die in den Familien den Ton angeben. Solche Details sollten das Kinovergnügen nicht schmälern, sie wartet ein Action-Kracher in 3D, dessen Science-Fiktion-Story ein Körnchen Wahrheit innewohnt und der hoffentlich zum Nachdenken über den Umgang mit unseren nächsten Verwandten anregt.

 

Hinweis:

Wir verlosen 3x2 Karten für die Teilnahme an der Charity-Aktion am Mittwoch, den 23. Juli um 20 Uhr in der Humboldt-Box in Berlin. Einfach eine Email mit dem Stichwort "Affenliebe" an presse(at)wwf.de schicken.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

KONTAKT

Jörn Ehlers

Pressestelle WWF

Tel.: 030 - 311 777 422

joern.ehlers(at)wwf.de

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken