Content Section

Deine 60 Sekunden für das Klima

04. März 2014

Video-Challenge von WWF und YouTube: Spots für globale Klimaschutzaktion Earth Hour 2014 gesucht

Earth Hour 2014 - Lichtschalter umlegen © iStock / Getty Images
Earth Hour 2014 - Lichtschalter umlegen © iStock / Getty Images

Berlin - Unter dem Motto „Was macht ihr, wenn das Licht ausgeht?“ rufen die Umweltorganisation WWF Deutschland, unterstützt von YouTube, seit heute Videofans auf, ein 60 Sekunden-Video zu produzieren und auf YouTube hochzuladen. Anlass ist die wohl größte Klimaschutzaktion der Erde: die WWF Earth Hour. Am 29. März, um 20:30 Uhr, werden Millionen Menschen rund um den Globus für eine Stunde das Licht ausschalten. Zudem werden Tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen und so ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz setzen.

 

Jedes Video kann eine eigene Perspektive und einen eigenen Umgang mit den Themen Licht, Energie, Klimaschutz zeigen - oder auch den Blick auf verwandte Themen wie Dunkelheit,  Energieüberfluss, Energiemangel lenken.

 

Die Idee zum Video-Wettbewerb entstand auf einem Videocamp mit YouTube-Fans aus Deutschland und Österreich, die auch den Aufruf zur Challenge produziert haben. Er ist unter www.wwf.de/youtubechallenge zu sehen. Dort gibt es auch alle Infos zum Wettbewerb. Die Videos werden auf einer Playlist auf dem YouTube-Channel des WWF Deutschland (http://goo.gl/sYYJ1w) sowie auf der WWF-Webseite zur Aktion verlinkt.

 

In Deutschland steht die Earth Hour dieses Jahr unter dem Motto „Jeder kann Klima“. Bereits 73 Städte haben laut WWF hierzulande ihre Teilnahme zugesagt. Auf www.earthhour.wwf.de können sich alle Interessierten ab sofort über die Earth Hour 2014 informieren.

 

Die WWF Earth Hour findet 2014 bereits zum achten Mal statt. Ihren Ursprung hat die Aktion in Sydney, wo im Jahr 2007 erstmals mehrere Hunderttausend Australier gemeinsam das Licht ausschalteten. Inzwischen ist die Earth Hour ein weltweites Ereignis mit vielen Millionen Teilnehmern auf allen Kontinenten. 2013 beteiligten sich 6.765 Städte in 154 Ländern. Rund um den Globus versanken weltberühmte Wahrzeichen in Dunkelheit, darunter die Chinesische Mauer oder der Eiffelturm in Paris.

 

 

KONTAKT

Immo Fischer

Pressestelle WWF

Tel.: 030 - 311 777 427

immo.fischer(at)wwf.de

 

Presse-Team für YouTube Deutschland:

a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH

Tel.: 040 - 43 29 44 13

youtube(at)a-und-o.com

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken