Content Section

Gutem Essen auf der Spur

05. Mai 2015

Andreas Hoppe (TATORT-Kommissar Mario Kopper) wird WWF-Kampagnenbotschafter: „Ernährung ist der Teppich, auf dem wir uns bewegen“

Andreas Hoppe © Alexander Kluge / SWR
Andreas Hoppe © Alexander Kluge / SWR

Die WWF-Kampagne für ein nachhaltiges Leben #iamnature erhält prominente Unterstützung durch Schauspieler Andreas Hoppe (TATORT-Kommissar Mario Kopper). Als Kampagnen-Botschafter setzt sich Hoppe für nachhaltigere Ernährung und Essenskultur ein. „Ernährung und Umwelt sind der Teppich, auf dem wir uns alle bewegen. Wenn der weg ist, dann ist eben Schluss und dann ist es zu spät zum Handeln“, erklärt Hoppe, der sich seit längerem für den Verzehr von regionalen und saisonalen Produkten starkmacht.

 

2009 schrieb Hoppe dazu sein Buch „Allein unter Gurken“ und begleitete 2013 für die SWR-Dokuserie „Der Kommissar im Kühlschrank“ Verbraucher beim Versuch, sich rein regional zu ernähren.  Privat besitzt Hoppe einen kleinen Hof mit eigener Streuobstwiese in Mecklenburg-Vorpommern, wo er selbst Mohrrüben, Erdbeeren, Zwiebeln, Topinambur oder Kartoffeln anbaut. Sein Lieblingsessen ist ein reichhaltiger Salat mit einem guten Stück Fleisch.

 

„Wenn man weiß, welche Pestizide, Wachstumshormone, Antibiotika  und ähnliche giftige Substanzen in der konventionellen Landwirtschaft und der Tierhaltung genutzt werden und man sieht, wie ganze ländliche Gebiete vergiftet und die Böden zerstört werden, muss man sich zwangsläufig fragen, ob man die Konsequenzen tragen will oder sich nicht doch bewusster, nachhaltiger und auch genussvoller ernährt“, so der Schauspieler.

 

Hoppe wird den WWF in den kommenden Monaten dabei unterstützen, das Thema Nachhaltiges Leben verstärkt in die Öffentlichkeit zu bringen, etwa als Autor des WWF-Blogs oder durch seine Teilnahme an Veranstaltungen. Dem Fernsehzuschauer wird Hoppe am 25.05. in der Erstausstrahlung eines neuen SWR-Tatorts wieder begegnen. Auch bei seinem Alter-Ego Kommissar Mario Kopper, einem Halb-Italiener, dreht sich viel um Essen und Genuss.

 

„Was Kopper kocht und isst, ist nur ein Bruchteil von dem, was Andreas Hoppe isst. Privat habe ich mit gutem Essen wesentlich  mehr zu tun und mache es auch wesentlich genussvoller als Kopper. Wenn es doch mal schnell gehen muss, esse ich auch gerne italienische Pasta, etwa Vollkorn-Nudeln mit frischem Parmesan, Olivenöl, Pesto und Salbei aus meinem Garten. Einfach und köstlich“, so Hoppe auf die Frage, wieviel von ihm in seiner TV-Rolle steckt.

 

WWF-Kampagne #iamnature

Viele Menschen wissen, dass ihr Leben mitunter schädliche Auswirkungen auf die Umwelt hat und sie sich selbst schädigen. Sie wissen, dass sie weniger Auto fahren oder weniger Fleisch essen sollten, sich mehr bewegen und gesünder ernähren sollten. Nur an der Umsetzung hapert es manchmal.

 

Ziel der WWF-Verbraucherkampagne #iamnature ist es, Menschen in ihrem Alltag zum Umdenken und Umsteuern zu bewegen, ohne den berüchtigten, moralischen Zeigefinger zu heben.


Herzstück der Kampagne ist die interaktive Website www.iamnature.de,  die dem Nutzer individuelle, personalisierte Tipps und Vorschläge gibt, die auf die eigenen Gewohnheiten und Vorlieben abgestimmt sind. Ziel ist es, zu helfen die erste, oft nur scheinbare Hürde zu nehmen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken