Content Section

Klimaschutz zum Anfassen

09. Oktober 2017

WWF sucht Nachwuchsforscher für Schülerakademie „2 Grad Campus“

2 Grad Campus - Forschen für den Klimaschutz
2 Grad Campus - Forschen für den Klimaschutz

Berlin: Das Ziel ist so klar wie wissenschaftlich unumstritten: Um 95 Prozent müssten wir den Ausstoß an Treibhausgasen reduzieren, damit die Welt nicht in die Klimakatastrophe schlittert. Doch wie kann das gelingen? Um dieser Frage nachzugehen sucht der WWF Deutschland 20 Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren, die für eine klimafreundliche Zukunft forschen wollen. In der Schülerakademie „2 Grad Campus“ werden sie zusammen mit renommierten Klimawissenschaftlern einer der wichtigsten Menschheitsfragen nachgehen. Interessierte Nachwuchsforscher und solche, die es werden wollen, können sich ab sofort unter www.2-grad-campus.de bewerben. Die Teilnahmekosten werden übernommen. Bewerbungsschluss ist der 3. Dezember 2017.

 

„Beim 2 Grad Campus hat man die einmalige Gelegenheit, einen Einblick in die aktuelle Klimaforschung zu gewinnen und selbst mitzuforschen“, sagt Ivonne Drößler, Bildungsreferentin beim WWF Deutschland. „Gemeinsam wollen wir zukunftsweisende Ideen finden, wie wir im Einklang mit dem Planeten leben können.“ Bei der Schülerakademie, die in diesem Jahr neu von dem Familienunternehmen HEINZ-GLAS gefördert wird, geht es um die besonders klimarelevanten Bereiche Energie, Mobilität, Wohnen und Ernährung.

 

Der 2 Grad Campus ist in drei Phasen gegliedert. Im ersten Block vom 18. bis 23. März 2018 führen Wissenschaftler in die Themen Klima und Klimawandel ein. Die Nachwuchsforscher lernen, wie klimarelevante Daten erhoben und Modelle daraus für die Zukunft entwickelt werden. Gemeinsam mit den Experten erarbeiten sie Forschungsfragen für die zweite Phase des Campus. Zwischen dem ersten und zweiten Block arbeiten die Teilnehmer im Team und online weiter an ihrer Forschungsfrage. Dabei werden sie vom WWF Deutschland sowie von wissenschaftlichen Mentoren unterstützt. Der zweite Block findet vom 17. bis 28. Juli statt. Hier steht die Beschäftigung mit den Lösungsansätzen im Vordergrund. Im dritten Block (22. bis 24. Oktober) werden die Forschungsergebnisse schließlich zusammengefasst und auf dem Nachhaltigkeitstag von HEINZ-GLAS präsentiert. Alle Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein 2 Grad Campus-Diplom.

 

„Nachhaltigkeit bedeutet, Verantwortung für nachfolgende Generationen zu übernehmen. Deshalb ist es uns besonders wichtig, Kinder und Jugendliche frühzeitig an umwelt- und energierelevante Themen heranzuführen und sie bei der Entwicklung von Lösungswegen einzubinden“, sagt Thomas Eidloth, Sustainability Manager bei HEINZ-GLAS.

KONTAKT

Immo Fischer

Pressestelle

Tel.: 030 / 311 777 427

immo.fischer(at)wwf.de

Twitter: @ImmoFischer

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken