Content Section

Workshop zum WWF-Artenschutzkoffer in Hamburg

Am 27. Mai 2013 trafen sich 18 engagierte Umweltpädagogen, Lehrer und Interessierte im Gut Karlshöhe in Hamburg zum ersten Workshop mit dem WWF-Artenschutzkoffer.

Am Vormittag hat sich die Gruppe mit dem Koffer, all seinen Exponaten, Spielen und Materialien vertraut gemacht, die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten diskutiert und teilweise erprobt. Viele neue Ideen und Anregungen sind dabei entstanden.

Man kann einen seligen, seligsten Tag haben, ohne etwas anderes dazu zu gebrauchen als blauen Himmel und grüne Erde. (Jean Paul)

Deshalb übte man sich am Nachmittag im Weitwinkel-Sehen und im Fuchsgang und suchten jeder „unseren Sitzplatz“ im weitläufigen Gelände des Gutes. Alle kamen mit spannenden Wahrnehmungen und Erlebnissen und faszinierenden Gegenständen aus der Natur zurück. Neben viel Inspiration für die Arbeit mit dem Artenschutzkoffer gab es auch reichlich Gelegenheit für einen intensiven Austausch untereinander. Entstehen soll ein deutschlandweites, aktives Netzwerk von engagierten Umweltpädagogen und Umweltbildungseinrichtungen rund um den WWF-Artenschutzkoffer.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken