Content Section

Stand: 25.10.2013

2° Campus Event: Jugendliche Nachwuchsforscher kämpfen gegen den Klimawandel

Engagierte Jugendliche, die ein halbes Jahr lang in die Rolle von Wissenschaftlern schlüpfen, um nach Lösungen im Kampf gegen den Klimawandel zu suchen - das ist der „2°-Campus“. Insgesamt zwanzig Nachwuchsforscher haben sich in den vergangenen Monaten intensiv den dringendsten Fragen der Zukunft gestellt. Wie wollen wir wohnen, wie unsere Energie erzeugen, wie wollen wir uns ernähren und wie uns fortbewegen, ohne den Planeten weiterhin aufzuheizen? Am 24. Oktober präsentierten sie in Berlin auf der Abschlussveranstaltung ihre Lösungsvorschläge.

Forschung und Workshops mit renommierten Spitzenforschern

Über ein halbes Jahr lang haben die Nachwuchswissenschaftler unter der Anleitung von etablierten Forschern Ideen gesammelt und ausgearbeitet. Krönender Abschluss: gemeinsame Workshops mit den Spitzenforschern Stefan Rahmstorf vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung, Felix Ekardt von der Uni Rostock, Maja Göpel vom Wuppertal Institut und Patrick Graichen vom Think Tank Agora.

Jugendliche Nachwuchsforscher beim 2° Campus 2013 © WWF / Arnold Morascher
Jugendliche Nachwuchsforscher beim 2° Campus 2013 © WWF / Arnold Morascher

Der 2° Campus ist eine gemeinsame Initiative der Robert-Bosch-Stiftung und des WWF Deutschland. Er vermittelt den Jugendlichen nicht nur Wissen, sondern macht sie zu Botschaftern für den Klimaschutz. 

 

Alle Helden oder die es gern sein wollen und zwischen 15 und 19 Jahre sind, können sich noch bis zum 03. Dezember beim 2°Campus bewerben! www.2-grad-campus.de

Der WWF im Dialog
Fragen und Antworten zu unseren Projekten
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken