Content Section

Stand: 21.09.2017

Junge ForscherInnen für den Klimaschutz gesucht!

Der WWF vergibt 20 Stipendienplätze. Jetzt bewerben bei der Schülerakademie 2°Campus! 

Teilnehmer/innen des 2°Campus 2017 © Arnold Morascher / WWF
Teilnehmer/innen des 2°Campus 2017 © Arnold Morascher / WWF

Der WWF Deutschland ruft bereits zum siebten Mal zur Schülerakademie 2°Campus auf! Das einzigartige Stipendienprogramm verbindet aktuelle Forschung mit Klimaschutz und bietet jungen Menschen die Gelegenheit, gemeinsam mit Wissenschaftler/innen für eine klimafreundliche Zukunft zu forschen.

Wie senken wir die Treibhausgase und bremsen den Klimawandel? 2°Campus liefert konkrete Antworten. Wir suchen für das Jahr 2018 Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren, die Spaß am Forschen haben und sich mit ihren Talenten für den Klimaschutz einsetzen möchten!

Die Bewerbungsfrist läuft bis 03. Dezember 2017.


2°Campus 2018 findet in den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien statt, zumeist in Berlin bzw. in den Städten der jeweiligen Partneruniversitäten. Die Teilnahme ist (bis auf die Anreise) kostenfrei. Ausführliche Infos unter: www.2-grad-campus.de.

Der 2°Campus wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung und Heinz Glas. Das Projekt wird ebenso unterstützt durch die Hans Hermann Voss-Stiftung und durch den Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V.

Robert Bosch Stiftung
Heinz Glas
Hans Hermann Voss-Stiftung
Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V.

KONTAKT

Ivonne Droessler
Tel.: 030 / 311 777-438
E-Mail: ivonne.droessler(at)wwf.de

Während des 2°Campus 2017 forschten die Teilnehmer/innen zu folgenden Fragestellungen:

Energie: Wie lassen sich die lebenszeitverringernden Faktoren von organischen Solarzellen minimieren? © Arnold Morascher / WWF
Energie: Wie lassen sich die lebenszeitverringernden Faktoren von organischen Solarzellen minimieren? © Arnold Morascher / WWFLupe
Mobilität: Welche Vorteile bietet der Einsatz von Tempo-Polymeren in Kathoden im Vergleich zu denen einer herkömmlichen Lithium-Ionen Batterie, bezügliche Umweltverträglichkeit und Leistung? © Arnold Morascher / WWF
Mobilität: Welche Vorteile bietet der Einsatz von Tempo-Polymeren in Kathoden im Vergleich zu denen einer herkömmlichen Lithium-Ionen Batterie, bezügliche Umweltverträglichkeit und Leistung? © Arnold Morascher / WWFLupe
Gebäude: Wie entwickeln wir aus einem Bestandsquartier ein Nullemissionsquartier mit nachhaltiger Ressourcennutzung? © Arnold Morascher / WWF
Gebäude: Wie entwickeln wir aus einem Bestandsquartier ein Nullemissionsquartier mit nachhaltiger Ressourcennutzung? © Arnold Morascher / WWFLupe
Ernährung: Welchen Beitrag kann die solidarische Landwirtschaft zu einer zukunftsfähigen Ernährung im Rahmen des 2°Ziels leisten? © Arnold Morascher / WWF
Ernährung: Welchen Beitrag kann die solidarische Landwirtschaft  zu einer zukunftsfähigen Ernährung im Rahmen des 2°Ziels leisten? © Arnold Morascher / WWFLupe

Neue Informationen über den Newsletter erhalten

Abonnieren Sie den Bildungsnewsletter des WWF Deutschland, um Informationen zu aktuellen Projekten, Materialien und Aktionen des WWF Deutschland zu bekommen. Hier können Sie den aktuellen Newsletter lesen.

Medienpartner des 2°Campus

neue energie
Schulkurier
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken