Content Section

Stand: 09.02.2016

2°Campus: Forschen für den Klimaschutz!

Die Schülerakademie 2°Campus des WWF und der Robert Bosch Stiftung geht in die fünfte Runde.

Teilnehmer des 2°Campus 2014 © Arnold Morascher / WWF
Teilnehmer des 2°Campus 2014 © Arnold Morascher / WWF

2016 engagieren sich erneut 20 Jugendliche aus ganz Deutschland zwischen 15 und 19 Jahren für den Klimaschutz. Sie forschen an konkreten Lösungen, wie der Klimawandel gebremst und in Deutschland die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 Prozent gesenkt werden können. Denn unser Ziel ist es, die globale Erderwärmung auf maximal zwei Grad Celsius zu beschränken!

Der I. Block des 2°Campus 2016 startet am 20. März. Hier lernen sich die Teilnehmer*innen erstmals kennen, erfahren die wissenschaftlichen Grundlagen für das 2°Limit und entwickeln zusammen mit ihren wissenschaftlichen Mentoren eine eigene Forschungsfrage. Die Geschehnisse des I. Blocks werden Sie auf unserer Seite 2-grad-campus.de verfolgen können.

Ausführliche Informationen zum Programm 2016 erhalten Sie unter 2-grad-campus.de oder direkt bei Birgit Eichmann. Im Herbst 2016 beginnt mit aller Voraussicht die nächste Bewerbungsphase für den 2°Campus 2017.

2°Campus ist ein gemeinsames Projekt von WWF Deutschland und der Robert Bosch Stiftung sowie der Stiftung Nagelschneider und der Hans Hermann Voss-Stiftung.

Während des 2°Campus 2015 forschten die Teilnehmer/innen zu folgenden Fragestellungen:

Energie: Wie ist es möglich, ein komplexes Windenergiesystem bestehend aus einzelnen Rotorelementen, flächeneffizient zu planen und zu konstruieren? © Arnold Morascher / WWF
Energie: Wie ist es möglich, ein komplexes Windenergiesystem bestehend aus einzelnen Rotorelementen, flächeneffizient zu planen und zu konstruieren? © Arnold Morascher / WWFLupe
Mobilität: Kann die Umweltfreundlichkeit von Akkumulatoren der Elektroautos optimiert werden, wenn die Anode aus recyceltem Material (Plastik, Pappe) besteht? © Arnold Morascher / WWF
Mobilität: Kann die Umweltfreundlichkeit von Akkumulatoren der Elektroautos optimiert werden, wenn die Anode aus recyceltem Material (Plastik, Pappe) besteht? © Arnold Morascher / WWFLupe
Gebäude: Um wie viel Prozent können wir unseren Wohnraum minimieren und welchen Beitrag leistet dies zum 2°C-Limit? © Arnold Morascher / WWF
Gebäude: Um wie viel Prozent können wir unseren Wohnraum minimieren und welchen Beitrag leistet dies zum 2°C-Limit? © Arnold Morascher / WWFLupe
Ernährung: Wie können deutsche Verbraucher/innen Lebensmittelverschwendung wirkungsvoll reduzieren? © Arnold Morascher / WWF
Ernährung: Wie können deutsche Verbraucher/innen Lebensmittelverschwendung wirkungsvoll reduzieren? © Arnold Morascher / WWFLupe

KONTAKT

Birgit Eichmann
Referentin Fachbereich Bildung
Tel.: 030 / 311 777-434
E-Mail: birgit.eichmann(at)wwf.de

Neue Informationen über den Newsletter erhalten

Abonnieren Sie den Bildungsnewsletter des WWF Deutschland, um Informationen zu aktuellen Projekten, Materialien und Aktionen des WWF Deutschland zu bekommen. Hier können Sie den aktuellen Newsletter lesen.

Medienpartner des 2°Campus

neue energie
Spektrum der Wissenschaft
Schulkurier
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken