Content Section

Der Kaukasus gilt als eine der artenreichsten Regionen der Erde. Weltweit einzigartig ist der Kaukasus-Leopard. Sein Bestand in der gesamten Ökoregion wird heute auf 40 bis 60 Tiere geschätzt. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion erreichte die Wilderei im Kaukasus einen dramatischen Höhepunkt. In diesen Jahren wurden viele Wildtierpopulationen stark dezimiert oder ausgerottet. Der WWF unterstützt die Verwaltungen der Schutzgebiete dabei, die Wilderei effizient zu bekämpfen. Ziel ist, die Schutzgebiete der Leoparden zu erweitern und langfristig durch Wildkorridore zu vernetzen.

So konnten mit Hilfe des WWF in der Syunik-Region (Armenien) über 80.000 Hektar Leopardenlebensraum unter Schutz gestellt werden. Ranger wurden bereits geschult, Schutzhütten, Geländewagen und Feldausrüstung wurden beschafft. In der Syunik-Region wurden außerdem dringend drei Pferde für Patrouillen in schwer zugängliche Leopardengebiete benötigt. Mit Ihrer großzügigen Unterstützung konnten wir drei Pferde und sogar noch mehr für die Kollegen im Kaukasus organisieren.

So viel haben wir bereits erreicht

4120 Euro

von 3450 Euro für die Ranger-Pferde in Armenien

Aktion beendet:

0Stunden

Spenden
Sie jetzt

Vielen Dank!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken