WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 24.03.2016

Bunte Vogel-Eier - Bild des Tages

Natürlich gefärbte Eier © Weltvogelpark Walsrode
Natürlich gefärbte Eier © Weltvogelpark Walsrode

Kein Ei gleicht dem Anderen

60.000 Jahre alte Funde dekorierter Straußeneier aus dem südlichen Afrika beweisen: Eierfärben ist alles andere als modern – und farbige Eier sind nicht mal eine Erfindung des Menschen. Viele Vögel legen schon bunt. Eier sind genauso so unterschiedlich wie Kuckuck und Kolibri. Riesig oder winzig, wild gemustert, weiß oder bunt und oft nur vom Fachmann zu unterscheiden.

Das klassische Hühnerei liegt hier übrigens unterhalb des knallgrünen Eis. Auch das hat nicht der Osterhase gebracht – sondern wurde vom Perlsteißhuhn gelegt.

 

Streberwissen: Sagenhafte 13 Milliarden Hühnereier werden jährlich in Deutschland produziert. Braun oder weiß? Hängt von den Genen ab. Einen Anhaltspunkt, welche Farbe das Huhn legen wird, ist das "Ohrläppchen" des Huhns, die so genannten  Ohrscheiben. Ist die Ohrscheibe beim Huhn weiß, gibt es weiße Eier. Ist sie rot, legt das Huhn braune Eier

WEITERE BILDER

   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF