WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 02.02.2017

Schneeleoparden - Bild des Tages

Schneeleopard in der Kamerafalle © DNPWC / WWF-Nepal
Schneeleopard in der Kamerafalle © DNPWC / WWF-Nepal

Neue Hoffnung für Nepals Schneeleoparden

Nur noch etwa 4000 Schneeleoparden gibt es überhaupt in freier Wildbahn, hunderte von ihnen werden jährlich gewildert. „Schneeleoparden sind Indikatoren für die Gesundheit unserer Ökosysteme. Ihr Schutz geht jeden etwas an, der saubere Luft atmen und sauberes Wasser trinken möchte.“ So die Worte des nepalesischen Premierministers Pushpa Kamal Dahal vor einigen Tagen. Damit kündigt er Großes an, denn gerade hat Nepal einen ehrgeizigen Aktionsplan zur Rettung der stark gefährdeten Großkatzen vorgelegt!

 

Nepal will nun in den nächsten fünf Jahren den Schutz der Schneeleoparden und ihres Lebensraumes fördern. Dazu gehören modernste Forschung, ein gutes Monitoring, der Kampf gegen die Wilderei, grenzübergreifende Zusammenarbeit und das Einrichten von Korridoren, damit die Schneeleoparden zwischen ihren zerstückelten Lebensräumen wandern können.


Ein wichtiger Schritt für die Schneeleoparden!

 

Streberwissen: Die letzten Schneeleoparden (Panthera uncia) der Welt leben in insgesamt zwölf Ländern Zentralasiens und im Himalaya. Einen von ihnen in freier Wildbahn zu entdecken, grenzt an ein Wunder – nicht nur, weil es noch so wenige sind. Die Einzelgänger sind extrem scheu und gut getarnt. Sie werden deshalb auch „Geister der Berge“ genannt.

WEITERE BILDER

   
Helfen Sie mit
einer Spende
Helfen Sie mit
einer Spende