WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 09.03.2016

Kraniche - Bild des Tages

Kraniche © iStock / Getty Images
Kraniche © iStock / Getty Images

Bedrohte Kunstflieger

Kraniche gehören nicht nur zu den größten Vögeln unseres Kontinents, sondern auch zu den besten Langstreckenfliegern. Spitzenwerte von bis zu 65 Stundenkilometer und eine maximale Reisehöhe von bis zu 4.000 m erreichen die eleganten Vögel auf ihren Reisen zwischen ihren Saisonquartieren in Nord- und Südeuropa.

 

Sie können an einem Tag weit über 1.000 Kilometer ohne Rast zurücklegen, fliegen aber meist nur wenige 100 Kilometer pro Tag. Ursprünglich waren Kraniche über weite Teile Europas verbreitet. Großflächige Entwässerungen in den Feuchtgebieten, aber auch Bejagung in den Überwinterungsquartieren drängten sie weit nach Norden zurück.

 

Bereits seit 1973 engagiert sich der WWF in Deutschland für den Kranichschutz, zum Beispiel, indem Feuchtgebiete renaturiert und Ruhezonen gesichert werden. Die vielfältigen Bemühungen hatten Erfolg: Der Bestand nimmt wieder stetig zu und immer öfter sind ihre spektakulären Flugformationen zu sehen und ihr klagender Trompetenruf weithin zu vernehmen. 

 

Streberwissen: Insgesamt 15 Kranicharten gibt es weltweit. Die einzige in Europa vorkommende Art ist der Graue Kranich. Mit seinen auffälligen Balztänzen und dem weithin hörbaren „Trompetenruf“ ist er ein eindrucksvoller Bewohner der heimischen Feuchtgebiete.

WEITERE BILDER

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF