WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 02.10.2017

Schnappschuss bei Sonnenuntergang

Nasenaffe springt zum Baum und bildet eine geheimnisvolle Silhouette © Alain Compost / WWF
Nasenaffe springt zum Baum und bildet eine geheimnisvolle Silhouette © Alain Compost / WWF

Schnappschuss bei Sonnenuntergang

Hier hat der Fotograf zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf den Auslöser gedrückt: Ein Nasenaffe (Nasalis larvatus) springt von einem Baum und bildet eine geheimnisvolle Silhouette gegen die untergehende Sonne. Vielleicht ist er sogar für ein abendliches Bad direkt ins Wasser gesprungen? Denn Nasenaffen sind gute Schwimmer und können bis zu 20 Meter weit tauchen! Weil ihre großen roten Nasen an die sonnenverbrannten Nasen vieler Touristen erinnern, werden Nasenaffen von den Einheimischen auch wenig schmeichelhaft "Kera Bellanda" - Holländeraffen genannt. Nasenaffen leben ausschließlich in den Regen- und Mangrovenwäldern Borneos, meist in der Nähe von Flussläufen. Durch die Zerstörung ihres Lebensraumes vor allem durch Palmölplantagen sind sie stark bedroht. Der WWF engagiert sich im malaysischen Bundesstaat Sabah für die Einrichtung eines Waldkorridors entlang des Unterlaufs des Kinabatangan-Flusses, um bislang isolierte Schutzgebiete miteinander zu verbinden.

 

Streberwissen: Nasenaffen haben im Magen einen sogenannten "Bezoar", das ist ein aus verschluckten Haaren, Pflanzenfasern und Speichel bestehender Magenstein. Damit können sie auch Blätter verdauen, die für andere Arten ungenießbar sind.

 

 

WEITERE BILDER

   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF