WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 15.12.2016

Orang-Utan Nachwuchs - Bild des Tages

Orang-Utan Baby © Mira Margaretha / FZS
Orang-Utan Baby © Mira Margaretha / FZS

Gute Nachrichten über Orang-Utans sind selten - hier ist eine:

Wie kaum eine andere Art stehen die rothaarigen Menschenaffen symbolisch für die Zerstörung der Natur in Südostasien. In nur zwei Jahrzehnten haben die Orang-Utans über die Hälfte ihres Lebensraums verloren. Umso mehr freuen wir uns über die Geburt dieses Orang-Utan-Mädchens am Rande des Nationalparks Bukit Tigapuluh auf Sumatra in Indonesien.

 

Dort konnte der WWF 2015 die Managementrechte an einem 39.000 Hektar großen Gebiet erwerben - und vor der Abholzung bewahren. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt hat dort mehr als 168 ehemals gefangene Orang-Utans ausgewildert. Das Baby ist nun der erste Nachwuchs. Die Population ist auf einem Niveau angekommen, wo sie ein natürliches Wachstum erlebt. Das Baby ist ein Hoffnungsschimmer für die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans. Der Niedergang der Menschenaffen ist kein unabwendbares Schicksal.

Streberwissen: Indonesien gehört zu den Ländern mit den größten Waldverlusten weltweit. Besonders für die Holz- und Papierproduktion und den Anbau von Palmöl laufen die Sägen. Darunter leiden die Orang-Utans massiv. Hangelten sich vor wenigen Jahrzehnten noch etwa 100.000 der Menschenaffen durch die Wälder Sumatras, sind es heute nur noch rund 14.000.

WEITERE BILDER

   
Schützen Sie die
Orang-Utans
Schützen Sie die
Orang-Utans