WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 01.04.2016

Plastiktüten - Bild des Tages

Plastiktüte im Meer © Patrick Kelley / Worldwide Photography / Marine Photobank
Plastiktüte im Meer © Patrick Kelley / Worldwide Photography / Marine Photobank

Kein Aprilscherz: Ab heute werden Plastiktüten teurer

Schildkröten verwechseln bunte Plastiktüten unter Wasser mit ihrer Nahrung, den Quallen. Seevögel verhungern – den Magen voller Plastik. Viele Tiere strangulieren sich qualvoll mit den Überresten von Einkaufstüten: Gerade in unseren Meeren kostet Plastik jedes Jahr zehntausende Tiere das Leben und landet über die Nahrungskette womöglich auch wieder auf unserem Teller.

Ab 1. April 2016 führen nach und nach viele Kaufhäuser, Elektronikmärkte und Modeketten nun ein, was in Supermärkten schon länger gilt: Eine Abgabe für die Plastiktüte.

Hintergrund ist das europaweite Ziel, den Verbrauch bis 2025 auf jährlich 40 Plastiktüten pro Kopf zu senken. Im Moment liegt Deutschland bei durchschnittlich 71 Tüten pro Kopf und Jahr. Eigentlich sollte ab heute eine Vereinbarung zwischen Handelsverband und Bundesumweltministerium die Plastiktütenabgabe besiegeln. Unstimmigkeiten verzögern das nun zwar, doch zum Glück gehen viele Händler trotzdem mit gutem Beispiel voran.

Die Einrichtungskette DEPOT spendet sogar für jeden Verkaufsbon ohne Plastiktüte einen Cent an den WWF, um die Entscheidung gegen die Tüte zu belohnen.

 

Streberwissen: Die Tütenabgabe ist zwar ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, aber hat auch ihre Schattenseiten. Papiertüten zum Beispiel verrotten zwar besser, brauchen aber in ihrer Herstellung viel Wasser, Energie und Chemikalien. Ausgenommen von der neuen Regelung sind außerdem die leichten Flattertüten, wie sie für Obst und Gemüse oder auch das Essen zum Mitnehmen verwendet werden. Gerade diese sogenannten „Hemdchentüten“ flattern aber bei unsachgemäßer Entsorgung besonders schnell von Deponien in Flüsse und Meere. Wirklich helfen können wir alle der Umwelt, wenn wir statt Tüte mit unserer eigenen Einkaufstasche einkaufen gehen.

WEITERE BILDER

   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF