WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 04.05.2016

Zwerghamster - Bild des Tages

Papa ist der Beste

 

Beim Wettbewerb für den besten Tier-Papa der Welt wird es doch noch eng. Der Campbell-Zwerghamster Phodopus campbelli, macht dem Seepferdchen den obersten Platz nicht bereitwillig frei.

 

Sobald sich Nachwuchs ankündigt, baut Vater Zwerghamster ein Nest. Bei der Geburt zieht er die Neugeborenen eigenhändig aus dem Geburtskanal. Er ist ein besserer Geburtshelfer, als die Kröte gleichen Namens. Ist Mama auswärtig, dann spielt er Babysitter. Der Campbell-Zwerghamster ist ein echter Papa mit Vorbild-Funktion. Dass er auch noch ein niedlich anzusehendes Kerlchen ist, soll nicht als Nachteil gelten.

 

Vater Seepferd wirkt hingegen wie ein Romantiker, wenn er bei der Balz mit dem Weibchen eine Weile synchron mit ineinander gehakten Schwänzen herumschwimmt. Danach wird es handfest: Das Weibchen platziert die Eier - es können bis zu 200 sein - in einer speziellen Bauchtasche des Seepferdmännchens. Papa bringt den Nachwuchs aus seinem Sack dann auch zur Welt – und stirbt häufig bei der Geburt. Falls es überlebt, macht er sich allerdings häufig gleich wieder an das nächste Weibchen heran. Romantiker eben.

 

Streberwissen:

Sie heißen Seepferde, haben einen Greif-Schwanz wie ein Affe, ein Panzer wie Insekt, einzeln steuerbare Augen wie ein Chamäleon  - sind aber Fische. Weltweit gibt es je nach Autor zwischen 35 und 80 Seepferdchenarten.

 

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit

WEITERE BILDER

   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF