Content Section

DANKE und WWF helfen dem Regenwald auf Borneo

31. Oktober 2006

DANKE fördert WWF-Waldprojekte

 

Köln/Mannheim, 31. Oktober 2006: Alle 20 Sekunden verschwindet im Nordosten Borneos Regenwald in der Größe eines Fußballfeldes. Mit den Tropenwäldern ist auch der „Ur-Bewohner“ des Regenwaldparadieses, der Menschenaffe Orang-Utan bedroht. Denn auf der südostasiatischen Insel Borneo leben 80 Prozent der letzten Orang-Utans Asiens. Die Umweltmarke DANKE und der World Wide Fund for Nature (WWF) unterstützen ab Oktober 2006 als „Partner für die Umwelt“ in gemeinsamen Aktivitäten unter anderem ein Orang-Utan-Projekt auf Borneo. Bei diesem Projekt gehen 5 Cent pro verkaufter DANKE-Packung an den WWF.  

 

5 Cent pro DANKE-Packung an den WWF

 

DANKE fördert sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz verschiedene WWF-Waldprojekte. Auf den länderspezifischen DANKE-Packungen werden die jeweiligen WWF-Projekte rund um den Lebensraum Wald vorgestellt: Neben dem Orang-Utan-Projekt auf Borneo wird in Österreich Geld für ein Wiederaufforstungs-Projekt des Tatra-Nationalparks in der Slowakei gespendet. Für die Schweiz gibt es ein Waldrettungs-Projekt auf Madagaskar. Dabei spielen die DANKE-Käufer eine entscheidende Rolle: Unter dem Motto „Natur in Not! 5 Cent pro Packung gehen an den WWF“ fließt bei jeder verkauften DANKE-Packung Geld in das jeweilige länderspezifische WWF-Waldprojekt. Der Lebensraum Wald ist für DANKE sehr wichtig: Durch die umweltfreundliche Herstellung der DANKE Hygienepapiere aus 100 Prozent ungebleichtem Recyclingpapier in hoher Qualität wird besonders der Wald mit seinen Ressourcen geschont.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken