Content Section

Größte Beteiligung in der Geschichte der Earth Hour

Mit insgesamt 147 Ländern, verzeichnet die diesjährige Earth Hour die größte Beteiligung in ihrer Geschichte. In mehr als 5000 Städten werden am 31. März um 20:30Uhr Gebäude und Sehenswürdigkeiten im Dunkeln versinken. Einige Länder, wie Libyen, Algerien, Bhutan und Französisch Guinea, werden zum ersten Mal bei der globalen Aktion mitmachen. Auch Deutschland verzeichnet einen Teilnehmerrekord. Am Freitag um 15 Uhr hatten sich 131 Städte beim WWF Deutschland angemeldet.

 

In Samoa wird der Earth Hour-Auftakt um 8.30 Uhr morgens unserer Zeit stattfinden. Es ist das erste von 147 Ländern, in dem der Schalter umgelegt wird. Als letztes werden auf den Cook Inseln am 1. April um 8.30 Uhr unserer Zeit die Lichter ausgehen.

 

Diese Gebäude und Sehenswürdigkeiten werden u.a. morgen das Licht ausschalten: das Opernhaus von Sydney, der Tokyo Tower, die Chinesische Mauer, das Nationalstadion in Peking, das Gateway of India in Mumbai, der Eiffelturm, der Buckingham Palast, der Big Ben, der Schiefe Turm von Pisa, der Time Square, das Empire State Building, die chinesische Mauer, das UN-Hauptquartier, der Tafelberg von Kapstadt, das höchste Gebäude der Welt – das Burj Khalifa und viele mehr.