Content Section

Libyen das erste Mal dabei!

Gerademal fünf Monate nach dem Ende des Bürgerkriegs, wird in Libyen das erste Mal die Earth Hour stattfinden. Sie wird organisiert von dem neunzehnjährigen Mohammad Nattah, der bereits 2011 eine Teilnahme an Earth Hour anstoßen wollte. Dies war jedoch aufgrund der politischen Unruhen undenkbar.

 

Dieses Jahr wird das Licht des Libyschen Museums in Tripolis ausgehen. Es werden an die 600 Teilnehmer erwartet. 

 

Menschen im nordirakischen Kurdistan, in Tunesien und Ägypten beteiligen sich ebenfalls an der größten globalen Aktion für mehr Klimaschutz. Sie zeigen, dass in Zeiten von Unruhen Earth Hour eine Chance sein kann sich zusammenzutun und gemeinsam für etwas einzusetzen, das uns alle angeht – den Schutz unseres Planeten.