Content Section

Ein Stern der solaren Revolution erloschen

15. Oktober 2010

WWF zum Tod von Hermann Scheer

 

Der WWF Deutschland trauert um Hermann Scheer. „Hermann Scheer war der herausragende Kopf, wenn es darum ging, den Übergang von einer fossilen zu einer solaren Energiewirtschaft vorzudenken, lebendig zu schildern und gegen alle Kritiker zu verteidigen“, sagt Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschland zum Tod von Hermann Scheer. Brandes ergänzt: „Unermüdlich hat er die Vision einer erneuerbaren Zukunft in konkrete Politikentwürfe übersetzt und sich gegen alle Widerstände Gehör verschafft. Seine Handschrift ist unter anderem im Erneuerbaren Energiegesetz zu erkennen. Seine lebendigen Beschreibungen einer möglichen Zukunft ohne fossile oder nukleare Energie werden uns alle in Erinnerung bleiben und uns eine Inspiration sein. Seine Energie und seine Unbeugsamkeit machen ihn für alle zu einem Vorbild. Seine Ideale bleiben nicht nur erstrebenswert, sondern auch nach wie vor realistisch. Auch wenn es Meinungsunterschiedenheiten über den richtigen Weg zu Erreichung einer regenerativen Zukunft gab, werden wir uns dafür einsetzen, seinen und unseren Traum Wirklichkeit werden zu lassen.“  

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken