Content Section

Fliegende Pandas auf der YOU

01. Oktober 2010

WWF präsentiert sich auf Europas größter Jugendmesse in Berlin-Tempelhof

 

Berlin -  Der WWF wirbt auf der YOU, der größten Jugendmesse Europas, für den Schutz der Natur. Zum Auftakt der dreitägigen Veranstaltung auf dem ehemaligen Flughafengelände Tempelhof machen die Naturschützer mit einer spektakulären Aktion auf sich aufmerksam: Acro-Paraglider Mike Küng springt mit seinem Gleitschirm in 1.000 Metern Höhe aus einem WWF-Heißluftballon. Mit dem Fluggerät wirbt der WWF auf der YOU für sein Jugendprogramm und  verlost Mitfahrten für so genannte „Fesselstarts“, bei denen der Ballon 30 Meter aufsteigt, aber am Boden verankert bleibt.  

 

„Wir müssen auch die Idee des Umweltschutzes zum Fliegen bringen“, fordert Steffen Heyn, Leiter des Jugendprogramms der Naturschutzorganisation im Zeichen des Pandas. „Aus der Höhe zeigen sich die Schönheit und Verletzlichkeit unseres Planeten am deutlichsten“. Ziel des Messeauftritts ist es, junge Menschen für die Natur zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie sie selbst zum Schutz bedrohter Arten und Lebensräume beitragen können. Am multimedialen Messestand der WWF-JUGEND können sich die Besucher über die Kampagnen des Jugendprogramms informieren. Der Naturfotograf Dieter Schonlau entführt die Besucher mit seiner Multivisions-Diashow in die faszinierenden Welten des Regenwaldes am Amazonas und in Indonesien.  

 

Bei der Ansprache junger Menschen setzt der WWF auf das Zusammenspiel authentischer Naturerlebnisse, gemeinsamer Aktionen und kritischer Diskussion. Auf wwf-jugend.de tauschen sich die Jugendlichen in einer eigenen Umwelt-Community über aktuelle Naturschutz-Themen aus. Gemeinsame Aktionen bieten Raum für Mitsprache und Ideen. WWF- Botschafter berichten interessierten Altersgenossen auf der YOU von ihren spannenden Expeditionen in Projektgebiete, z.B. zu den Flachlandgorillas im Herzen Afrikas und ins Tiger-Gebiet Sibiriens. Multimedial vorgestellt werden auch die Naturerlebniscamps im In- und Ausland.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken