Content Section

Stand: 20.05.2015

Artenschutzreport

Kämpft ums Überleben: Der Feldhamster

Feldhamster © Martina Umlauft/WWF

Kämpft ums Überleben: Der Feldhamster

Hauptursache für den dramatischen Artenschwund in Deutschland ist die Landwirtschaft: Immer mehr Dünger und Pestizide werden eingesetzt, artenreiche Wiesen schwinden zugunsten von Ackerland. Das merkt auch der Feldhamster. Der kleine Nager ist eines der am stärksten bedrohten Wildtiere in Deutschland und „prominentestes Opfer der intensiven Landwirtschaft“. So formuliert es der „Artenschutz-Report 2015“, der heute, am 20. Mai 2015, vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) vorgestellt wurde. Der Bericht beschreibt den Zustand der Artenvielfalt in Deutschland als alarmierend. Damit verfehlt die Bundesregierung ihr selbst gesetztes Ziel, den Verlust der biologischen Vielfalt aufzuhalten.