Content Section

Stand: 20.05.2015

Artenschutzreport

Für ihn besteht Hoffnung: Der Stör

Stör © abadonian

Für ihn besteht Hoffnung: Der Stör

Bereits seit 250 Millionen Jahren gibt es Störe auf unserem Planeten, sie überlebten sogar die Dinosaurier. Und doch gehören sie zu den am meisten bedrohten Tierfamilien der Welt. Hoffnung macht nun ein Projekt des Bundesamtes für Naturschutz zur Erhaltung und Wiederansiedelung des Europäischen und Baltischen Störs in Deutschland. Seit 2006 konnten im Einzugsgebiet der Oder mehrere Zehntausend gezüchtete Jungtiere ausgesetzt werden, seit 2008 in der Elbe mehrere Tausend. Damit das Projekt erfolgreich sein kann, müssen aber auch die Lebensräume des Störs geschützt werden – und davon hat der Schwimmer viele: Störe sind Wanderfische, die große Teile ihres Lebens im Meer verbringen, andererseits aber auch die Flüsse hinauf schwimmen, um zu laichen.