Content Section

Stand: 03.11.2015

Bedrohte Arten: Der Klimawandel gibt ihnen den Rest!

Blauwal

Blauwal © National Geographic Stock / Tui de Roy Minden Pictures / WWF

Blauwal

Das größte Tier der Welt muss auf seiner Suche nach Nahrung immer weitere Strecken zurück legen.


Anzahl: Zwischen 10.000 und 24.000 Blauwale leben noch auf unserem Planeten.


Verbreitungsgebiet: In fast allen Ozeanen der Welt - mit Ausnahme der

Arktis, des Mittelmeers, dem Ochotskischen Meer und der Beringsee.


Nahrung: Krill und andere Krebstiere.


Heute schon bedroht durch: Meeresverschmutzung und Lärm, der die Wale in ihrer Orientierung und Kommunikation behindert; tödliche Kollisionen mit Schiffen und das Verfangen in Fischernetzen; Überfischung – der Mensch ist ein großer Konkurrent auf der Jagd nach Nahrung.

Gefährdungsstatus: Stark gefährdet – sehr hohes Risiko des Aussterbens in der Natur in unmittelbarer Zukunft.


Und jetzt noch der Klimawandel: Mit der Erderwärmung geht eine Versauerung der Ozeane einher, die auch Auswirkungen auf das Hauptnahrungsmittel der Blauwale hat – den Krill. Außerdem verschieben sich die nährstoffreichen Zonen der Meere und die Ozeanriesen müssen immer weitere Strecken zurücklegen, um genügend Nahrung zu finden.


Mehr über die faszinierenden Tiere – mit Video von der WWF-Blauwal-Besenderung in Chile und Quiz zu rekordverdächtigen Fakten>>

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken