Content Section

Stand: 07.01.2014

Böden aus Öl

Vergiftet

Toxischer Boden © Botschaft Ecuador

Vergiftet

Texaco bohrte an 350 Stellen und ließ bei Ende der Förderung 1992 mehr als 1000 offene Giftmülltümpel zurück. Die Teiche enthalten die krebserregendsten Stoffe, die der Mensch kennt: Benzole und Tylene. Hochtoxisches Abwasser wurde jahrzehntelang in das fragile Ökosystem gepumpt. Große Mengen Gase und Ölreste wurden verbrannt. Als Folge kam es in der Umgebung zu toxischen Niederschlägen, im Orient als "schwarzer Regen" berüchtigt.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken