Content Section

Die Welt durstet

Erst Dürre, dann Überflutung

© Fredy Mercay / WWF

Erst Dürre, dann Überflutung

Von 1997 bis 2009 litt die Westküste Australien unter der großen Dürre. Das Murray-Darling-Becken, die fruchtbarste Region des Kontinents, ähnelte einer Staubwüste. Seit 2009 regnet es hier jedes Jahr besonders stark. Das führte zu Überschwemmungen, die Häuser und Strommasten beschädigte und Ernten vernichtete. Erst Dürre, dann Überflutung: Diese Situation wird sich der Zukunft noch verschlimmern. Nach dem Klimabericht 2012 des australischen Forschungsinstituts CSIRO sowie der Meteorologiebehörde BOM nehmen in Australien die Wetterextreme stärker zu als an allen Orten der Welt.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken