Content Section

Stand: 04.08.2015

Dschungel-Labor: Hilfe für Menschenaffen und Menschen

Labor mitten im Dschungel

Einige Geräte aus dem Dzanga-Sangha-Feldlabor © Kim Grützmacher

Labor mitten im Dschungel

In Dzanga-Sangha in Zentralafrika konnte der WWF ein richtiges Feldlabor einrichten. Hier kann man Proben bis zur DNA analysieren und damit nicht nur die Menschenaffen vor einer Ansteckung durch den Menschen schützen, sondern auch umgekehrt. Anthrax und Ebola zum Beispiel sind Krankheiten, die ganz natürlich im Lebensraum von Menschenaffen vorkommen und sowohl für Gorillas und Schimpansen als auch für Menschen tödlich sein können. Da Anthrax im Regenwald doch weiter verbreitet ist als bisher angenommen, wurden die Gorillas in 2012 erstmals dagegen geimpft und die Bevölkerung über die Risiken und Wege einer potentiellen Ansteckung aufgeklärt. Das Labor ermöglicht uns darüber hinaus eine frühzeitige Entdeckung solcher Epidemien, die ist wichtig, um die Menschenaffen und uns Menschen davor zu schützen.