Content Section

Stand: 07.04.2014

Geisternetze – tödliche Gefahr

Die Ostsee – Meer voller Vielfalt

Die Ostsee ist ein Brackwassermeer © Philipp Kanstinger / WWF

Die Ostsee – Meer voller Vielfalt

Die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde, der Salzgehalt des Wassers variiert stark. Das führt dazu, dass Fischarten wie Dorsch und Hering vorkommen, aber auch typische Süßwasserfische wie Barsche und Hechte. Eine große biologische Vielfalt kennzeichnet das relativ kleine und flache Meer, das aber auch mit großen Umweltproblemen kämpft. Die hier abgebildete Ohrenqualle (Aurelia aurita) ist in der Ostsee in großen Mengen zu finden. Quallen gehören zu den Gewinnern der Überfischung und der Überdüngung der Meere. Ihre Biomasse nimmt in den meisten Meeren stark zu Die Ohrenqualle ist übrigens für den Menschen harmlos.