Zur Website des DLR – Erdbeobachtung" />

Content Section

Globaler Wandel - Die Erde aus dem All

Grimmiges Ozonloch

Entnommen aus "Globaler Wandel - Die Erde aus dem All" mit freundlicher Genehmigung des Earth Observation Center des DLR

Grimmiges Ozonloch

Es sieht nicht nur gruselig aus, es ist in der Tat eine der größten Bedrohungen für unseren Planeten. Was auf den ersten Blick wie eine Halloween-Fratze aussieht, ist der starke chemische Abbau der Ozonschicht - im Allgemeinen als Ozonloch bezeichnet. Dieses Loch ist entsteht durch die Produktion und die Freisetzung von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) in der Stratosphäre. Bei dieser Aufnahme aus dem Jahr 2002 konnten die Wissenschaftler zum ersten Mal eine Zweiteilung des Ozonloches beobachten. Die Ursache dafür ist die starke Dynamik in der Atmosphäre zum Zeitpunkt der Aufnahme. Im Jahr 2012 vermeldeten die Wissenschaftler des DLR, dass sich das Ozonloch erholen würde und bis zur Mitte des Jahrhunderts sich komplett schließen könnte.


*Datenquelle: World Data Center

for Remote Sensing the Atmosphere (WDC/RSAT), DLR, ESA


Zur Website des DLR – Erdbeobachtung

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken