Zur Website des DLR – Erdbeobachtung" />

Content Section

Globaler Wandel - Die Erde aus dem All

Algenpest in der Ostsee

Entnommen aus "Globaler Wandel - Die Erde aus dem All" mit freundlicher Genehmigung des Earth Observation Center des DLR* www.dlr.de/EOC

Algenpest in der Ostsee

Jährlich werden über 20.000 Tonnen Phosphor in die Ostsee gespült. Über die städtischen Abwassersysteme gelangt es in Seen, Flüsse und schließlich in die Meere. Dort angekommen, wirkt es als Wachstumsbeschleuniger für die im Wasser lebenden Pflanzen. Ein einziges Kilogramm Phosphat kann bis zu 500 Kilogramm Algen produzieren. Das Ergebnis ist auf dem Bild aus dem Jahr 2005 zu sehen – eine Algenpest.


*Datenquelle: NASA / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)


Zur Website des DLR – Erdbeobachtung

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken