Content Section

Stand: 31.01.2014

Great Barrier Reef in Gefahr

Baggern für den weltgrößten Kohlehafen

© WWF Australia

Baggern für den weltgrößten Kohlehafen

Die Schutzgebietsverwaltung des Great Barrier Reef (GBRMPA) hat heute die Genehmigung ausgestellt, drei Millionen Kubikmeter Meeresboden auszubaggern und diese in der Welterbe-Zone des Great Barrier Reef zu verklappen. Der WWF kritisiert diese Entscheidung scharf. Das Baggergut wird beim geplanten Ausbau des regionalen Hafens Abbot Point zum weltgrößten Kohlehafen anfallen.



Pressemitteilung des WWF vom 30.01.2014:WWF-Report: Australien schützt das Great Barrier Riff nicht genug/Verlust des Welterbetitels droht

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken