Content Section

Stand: 10.09.2014

Kaukasus – Leben in unzähligen Variationen

Großflächige Schutzgebiete als Rettung für gefährdete Arten

Kamerafallenbild © Aurel Heidelberg / WWF

Großflächige Schutzgebiete als Rettung für gefährdete Arten

Um die Schatzkammer der Natur im Kaukasus zu erhalten, setzt der WWF vor allem auf Schutzgebiete und Wildkorridore. Dafür brauchen wir auch Ihre besondere Hilfe! Protectoren ermöglichen die Einrichtung und Bewachung von Schutzgebieten in vielen wichtigen Regionen unserer Erde, auch über Grenzen hinaus. Bedrohte Tiere finden hier Rückzugsmöglichkeiten und mehr Nahrung, Wildkorridore verbinden die Schutzgebiete. In Südarmenien ist inzwischen fast ein Viertel der Syunik-Region geschützt. Kamerafallen geben uns Aufschluss über die Entwicklung gefährdeter Arten wie den Kaukasus Leoparden, Gmelin Muflon und die Bezoarziege.

Helfen Sie uns, bereits bestehende Schutzgebiete zu erhalten und da, wo es notwendig ist, neue Schutzgebiete zu errichten!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken