Content Section

Neue Arten am Mekong 2012

Der laufende Fisch

© WWF

Der laufende Fisch

Clarias gracilentus ist so agil, dass er sich sogar außerhalb des Wassers fortbewegen kann. Laufen kann er zwar nicht, dafür fehlen ihm einfach die Füße. Aber er schlängelt und windet sich auf dem Trockenen entlang und sucht sich so mitunter auch Nahrung an Land. Normalerweise lebt er aber in strömungsarmen Gewässern, in Flüssen und Seen, aber auch in Reisfeldern und Flutbecken. Sollten diese austrocknen, dann macht sich der Kiemsackwels einfach auf dem Weg zu neuen Ufern.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken