Content Section

Neue Arten am Mekong entdeckt

Fleischfressende Pflanzen

© Marcello Catalano / WWF

Fleischfressende Pflanzen

Bei den 2011 entdeckten Nepenthes andamana und Nepenthes holdenii handelt es sich nicht um Raubtiere im klassischen Sinne, aber trotzdem um Fleischfresser – genauer gesagt um Kannenpflanzen. Forscher fanden sie jeweils in Thailand und in Kambodscha. Sie wurden bislang ausschließlich in sehr geringer Anzahl und nur innerhalb ihrer jeweiligen Biotope gesehen, daher gelten sie als endemisch und sehr selten.

Kannengewächse funktionieren wie Fallgruben. Die Innenränder der Kannen sind fein gerillt und glatt. Rutschen Insekten oder auch kleine Säugetiere dort hinein, können sie sich mit eigener Kraft nicht mehr befreien und werden mit Hilfe eines Sekrets aus organischen Säuren und Enzymen verdaut.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken