Content Section

Stand: 07.01.2014

Unsere Naturschutzerfolge 2013

Wilderei-Problematik endlich auf politischer Agenda

Wilderei-Problematik endlich auf politischer Agenda © Sittichai Jittatad / WWF

Wilderei-Problematik endlich auf politischer Agenda

Das globale Wilderei-Problem ist weit davon entfernt, gelöst zu sein. Doch erste politische und diplomatische Erfolge der WWF-Kampagne gegen Wilderei und illegalen Wildtier-Handel zeichnen sich ab: Als Reaktion auf öffentlichen Druck versprach die thailändische Premierministerin auf der CITES-Vertragsstaatenkonferenz im März in Bangkok eine Gesetzesreform zum Verbot des Elfenbeinhandels in Thailand. Das Land bietet derzeit eines der größten Schlupflöcher für den internationalen Elfenbeinschmuggel. Mit Unterstützung des Staatspräsidenten Gabuns und des Präsidenten der Afrikanischen Entwicklungsbank sowie unter Beteiligung des WWF wurde die Marrakesch-Deklaration verabschiedet, die konkrete Maßnahmen enthält, um Wilderei und Artenschmuggel in Afrika und Asien zu bekämpfen. So konnte bereits der Schutz der Nationalparks im südlichen und östlichen sowie in Zentralafrika durch zusätzliche Ranger verbessert werden.


Stopp Wilderei >>

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken