WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF-Bild des Tages

Eisbären brauchen Klimaschutz

Eisbär © naturepl.com / Steven Kazlowski / WWF

Eisbären brauchen Klimaschutz

Wer den Eisbär retten will, der muss dafür sorgen, dass bei der Klimaschutzkonferenz in Paris ein ambitioniertes Klimaschutzabkommen beschlossen wird: Das ist das Fazit aus der aktualisierten Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN.


Das arktische Meereis schmilzt schneller als von vielen Experten befürchtet. Neueste wissenschaftliche Studien bestätigen, dass der schwindende Lebensraum die Zahl der Eisbären in den kommenden Jahrzehnten um mehr als ein Drittel schrumpfen lassen könnte. Auch zahlreiche andere Arten und ganze Ökosysteme sind vom rapiden Klimawandel bedroht. So sind etwa die Bestände der Schneeleoparden in gerade einmal 16 Jahren um 20 Prozent eingebrochen.


Streberwissen: Man geht von 10 Millionen Arten auf der Welt aus - und gerade einmal knapp 80.000 sind auf der Roten Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten erfasst. Aber schon das ist ein großer Erfolg, weil man über viele Arten einfach noch sehr wenig weiß. Die internationale Rote Liste ist damit die verlässlichste und renommierteste Quelle über den Zustand der Artenvielfalt.


Mehr über das veröffentlichte Update der Weltnaturschutzunion IUCN zur Roten Liste>>

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF