WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF-Bild des Tages

Iberische Luchse trotzen dem Artensterben

Iberischer Luchs © WWF Spain

Iberische Luchse trotzen dem Artensterben

Gute Nachricht aus Spanien und Portugal: Seit sechs aufeinanderfolgenden Dekaden verringerte sich die Population des Iberischen Luchses (Lynx pardenus), nun meldeten Umweltschützer zum ersten Mal Entwarnung. Im Vergleich zum Jahr 2002 zählten Forscher statt 52 ganze 156 wildlebende Luchse. Damit verändert sich der Status von “vom Aussterben bedroht” zu “stark bedroht”.


Streberwissen:Die Internationale Naturschutzorganisation (IUCN) hat am 23. Juni die Rote Liste, der vom Aussterben bedrohten Tiere und Pflanze um 400 auf nun 22.800 Arten erweitert. Weitere 55.000 Spezies gelten als “gefährdet”, somit umfasst die Rote Liste nun schon 77.340 Einträge. Die IUCN erkennt als Hauptgründe für den fortschreitenden Artenverlust die Zerstörung von wertvollen Lebensräumen, sowie den illegalen Handel und die Einschleppung von invasiven Arten an.


Die Rote Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten>>

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF