WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF-Bild des Tages

Traurige Nachrichten

Sumatra-Nashorn © Gert Polet / WWF

Traurige Nachrichten

„Es gibt keine Sumatra-Nashörner mehr im malaysischen Staat Sabah“, bestätigte Masidi Manjun, Minister für Umwelt, Tourismus und Kultur vergangenes Wochenende. Das Sumatra-Nashorn scheint hier in freier Wildbahn ausgestorben zu sein.

2008 gab es schätzungsweise noch etwa 50 der Nashörner in Sabahs Wäldern. Schon fünf Jahre später waren es wahrscheinlich nur noch zehn.

Durch die Abholzung der Wälder wird der Lebensraum der Nashörner zunehmend zerstückelt. Der größte Feind der Tiere sind aber die Wilderer, die sie wegen ihres Hornes jagen. Auch die letzten Nashörner in Sabah fielen wohl Wilderern zum Opfer.


Streberwissen:

Sabahs Nashörner sind eine ganz eigene Unterart des Sumatra-Nashorns, bekannt als Borneo-Nashorn (Dicerorhinus sumatrensis harrissoni). Nun gibt es wohl nur noch drei Überlebende dieser Art in Sabah - in Gefangenschaft: Im Borneo Rhinoceros Sanctuary (BRS) in Sabah leben Tam, ein Männchen, und die zwei Weibchen Iman und Puntung, die sich aber leider nicht auf natürlichem Wege vermehren. Experten hoffen nun, künstliche Befruchtung die Borneo-Nashörner vor dem Aussterben bewahren kann.


Mehr zum Sumatra-Nashorn >>

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF