WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF-Bild des Tages

Ruhe, bitte

Kegelrobben © Lioba Schwarzer / WWF

Ruhe, bitte

Im Februar und März bekommen die Kegelrobben an der Ostsee ihre Jungen. Dieses Jahr drückt der WWF besonders feste die Daumen, denn ein vermutlich trächtiges Weibchen hält sich derzeit im Greifswalder Bodden auf. Regelmäßig wird sie dort auf einer relativ abgelegenen Insel gesehen. Wir fragen uns: Wird sie dort vielleicht als erste Kegelrobbe an der deutschen Ostsee werfen? Eine spannende Zeit - zumal wir Ähnliches schon letztes Jahr beobachtet haben, dann ist das Tier noch kurzerhand weggeschwommen. Alles was wir tun können, ist warten - um dem Weibchen die nötige Ruhe zu bieten, damit es sich hier wohl fühlt. Vielleicht ist es dann ja auch an der Ostsee soweit?


Streberwissen: Einer Kegelrobbe am Strand begegnen – kann passieren. Dann heißt es Abstand halten, mindestens 100 Meter. Hunde an die Leine nehmen, niemals füttern, streicheln oder zwischen Mutter und Jungtier stellen. Eigentlich einfach.


Für ein wildes Deutschland: Sichern Sie die Rückkehr von Luchs, Kegelrobbe und Wolf nach Deutschland.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF