WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF-Bild des Tages

Zu wenig Eis für Walrosse

Walross © Paul Nicklen / National Geographic Stock / WWF-Canada

Zu wenig Eis für Walrosse

Der Klimawandel bringt die Arktis zum Schmelzen – und damit auch die Heimat der Walrosse. Doch sie verlieren nicht nur das Eis unter ihre Bäuchen, die Erwärmung bringt auch eine ganze Reihe neuer Gefahren: Schifffahrtsrouten führen nun durch die inzwischen eisfreien Gewässer Russlands und Kanadas, Öl- und Gasförderung rücken immer näher an den Nordpol heran, bringen Verschmutzung und permanente Störungen. Wir untersuchen, welchen Einfluss genau das auf die Walrosse, die Eisbären, die gesamte arktische Lebensgemeinschaft hat – um dann die Regierungen beraten zu können, was getan werden muss. Helft unserem Arktisprogramm den Walrossen zu helfen! >>


Streber-Wissen: Die auffälligen Stoßzähne dienen den Walrossen dazu Eislöcher offen zu halten, um sich aus dem Wasser an Land zu ziehen - und zum Anzeigen von sozialer Rangordnung. Sie zeigen Geschlecht, Alter und Status der Tiere an - und verhindern ungleiche Kämpfe. Denn diese finden nur zwischen Tieren mit ungefähr gleich großen Hauern statt.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF