Content Section

Klima schonen - Watt schützen

10. Oktober 2006

WWF und AEG setzen Kooperation fort. 5 Euro pro Öko-Elektrogerät für WWF-Projekte.

 

Nürnberg/Frankfurt, 10.10.2006: WWF und AEG setzen ihre erfolgreiche Kooperation fort. Für jedes verkaufte Gerät der neuen Öko_Line unterstützt das Unternehmen die Naturschutzprojekte des WWF mit fünf Euro. Der WWF beurteilt die Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Kühl- und Gefrierschränke der Öko_Line als besonders klimaschonend und energiesparend. „Die Partnerschaft zwischen WWF und AEG nutzt der Natur gleich doppelt. Der Verbraucher kauft nicht nur besonders umweltfreundliche Geräte, sondern er fördert mit dem Kauf eines AEG-Hausgeräts auch den Schutz wertvoller Lebensräume wie beispielsweise das Wattenmeer an der deutschen Nordseeküste“, freut sich WWF-Marketingleiter Olav Bouman.

 

“In Zeiten knapper werdender Ressourcen und steigender Energiekosten reagieren wir mit unserer neuen Öko_Line im Sinne der Umwelt und auch der Verbraucher. Denn sie schonen nicht nur der Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel“, erklärt Klaus Wührl, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Electrolux Deutschland. Unter www.mitAEGsparen.de erfahren Verbraucher, wie sie nicht nur Energie und Wasser, sondern auch Geld und Zeit im Haushalt sparen können.  

 

Eine repräsentative Umfrage des Düsseldorfer Marktforschungsinstituts Innofact AG unter rund 1.000 Kaufentscheidern von Haushaltsgroßgeräten bestätigt die wachsende Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten. Konsumenten achten beim Kauf von Waschmaschinen besonders auf Umwelt- und Verbrauchsaspekte. 55 Prozent der Befragten gaben Energieverbrauch, 36 Prozent Wasserverbrauch und 33 Prozent den Preis als wichtigste Kaufkriterien an.  

 

Schon vor dem Start der aktuellen Aktion erbrachte die Kooperation zwischen AEG und WWF 140.000 Euro für das Wattenmeer. Pro verkaufter Eintrittskarte für den Kinohit „Ice Age 2“ spendete AEG zwei Cent an den WWF. Auch das Unternehmen Twentieth Century Fox of Germany, das den Film in die Kinos brachte, unterstützte diese Aktion. Bereits in den 1990er Jahren hatten AEG und WWF unter dem Titel „Consens 25“ eine erfolgreiche Klimaschutzoffensive gestartet.  

 

Das Wattenmeer ist eines der erfolgreichsten WWF-Projekte. Seit über 20 Jahren schützen drei Nationalparke in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg die artenreiche Region. „Heute geht es vor allem darum, die Küstenregion vor immer neuen Eingriffen zu schützen“, so WWF-Wattenmeerexpertin Beatrice Claus. Zentral sei der Kampf gegen den Klimawandel. Die Erwärmung der Nordsee und ein höherer Meeresspiegel treffen Mensch und Natur an der Küste in besonderem Maße. Der WWF kämpft mit aller Kraft gegen den globalen Temperaturanstieg. Zugleich setzen sich die Naturschützer für einen umweltfreundlichen Küstenschutz ein. „Jeder klimafreundliche Kühlschrank ist auch ein Beitrag zum Schutz empfindlicher Ökosysteme wie dem Wattenmeer“, so Claus.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken