Content Section

Leonardo DiCaprio und der WWF: Gemeinsam für den Tiger

28. Mai 2010

DiCaprio: „Wenn wir den Tiger schützen, bewahren wir soviel mehr.“

 

Der Hollywood-Star und Schauspieler Leonardo DiCaprio will gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation WWF das Überleben der letzten 3.200 Tiger in freier Wildbahn schützen. „Tiger sind vom Aussterben bedroht, drohen für immer von unserem Planeten zu verschwinden - und mit ihnen auch einige der weltweit bedeutendsten Ökosysteme“, warnt DiCaprio. Der Lebensraum des Tigers erstreckt sich nämlich von den Weiten Russlands über die Sumpflandschaften Bangladeschs und die Trockenwälder des Mekong-Gebiets bis in die tropischen Regenwälder auf der Insel Sumatra. „Wenn wir den Tiger schützen, bewahren wir soviel mehr“, sagt DiCaprio.

 

Demnächst wird Leonardo DiCaprio mit einer WWF-Expedition entlegene und weitgehend unberührte Tiger-Habitate in Asien besuchen und sich aus erster Hand über die Situation vor Ort informieren. Er wolle verstehen, welche Anstrengungen notwendig sind, um das Überleben der charismatischen Großkatzen zu sichern, so der Schauspieler. DiCaprio will dem WWF helfen im Rahmen des Chinesischen Jahr des Tigers, die Weltöffentlichkeit auf das Schicksal des Tigers Aufmerksam zu machen. Um das WWF-Ziel von einer Verdopplung der Bestandszahlen bis zum nächsten Tiger-Jahr in 2022 zu erreichen, sind nach Einschätzung von Experten rund 20 Millionen US-Dollar notwendig.

 

DiCaprio wird auf der Expedition gemeinsam mit WWF-Experten Asien besuchen und dort auch an einer Anti-Wilderer-Einheit teilnehmen, sich mit Park-Rangern treffen und sich über effektiven Lebensraumschutz für den Tiger informieren.

 

Hintergrund: Das Jahr 2010 ist im chinesischen Kalender das Jahr des Tigers. Menschen, die im Jahr des Tigers geboren werden, werden Charaktereigenschaften wie Mut, Selbstbewusstsein und Tapferkeit zugeschrieben. Der Tiger wird von diesen Eigenschaften in Zukunft eine Menge aufbieten müssen, denn die Art ist so bedroht, dass viele Unterarten womöglich das nächste Jahr des Tigers in 2022 nicht erleben werden, wenn nicht sofort drastische Maßnahmen für ihren Schutz ergriffen werden. Heute gibt es nur noch rund 3200 Tiger in der Wildnis. Deshalb widmet der WWF in diesem Jahr dem Erhalt des Tigers besondere Aufmerksamkeit und Energie und hat eine weltweite Kampagne gestartet. Ziel ist es, die Zahl der wildlebenden Tiger in den 13 wichtigsten Lebensräumen bis 2022 zu verdoppeln.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken