Content Section

Nicht umfallen Frau Merkel!

03. April 2006

Symbolischer WWF-Protest vor dem Kanzleramt

 

Berlin, 03.04.2006: Heute treffen sich die Manager aus der Stromwirtschaft und anderen Industriebranchen mit fünf Ministern und der Bundeskanzlerin zum so genannten Energiegipfel. Mit einer symbolischen Aktion appellieren WWF-Aktivisten an die Bundesregierung, die Energie- und damit Klimapolitik nicht den größten Stromkonzernen zu überlassen, die in Deutschland rund 40 Prozent des Kohlendioxidausstoßes zu verantworten haben. Die gegenwärtige Diskussion stellt der WWF mit einer 'Stehauf-Frau', die Angela Merkel symbolisiert, nach. Die Puppe wird von als Energiemanagern verkleideten Aktivisten herumgeschubst. Der WWF fordert die Bundeskanzlerin auf, dem Druck der Energiewirtschaft nicht nachzugeben, sondern vielmehr für Klimaschutz einzustehen.

 

 

 

Mit der Performance spielt der WWF auf die bevorstehenden Entscheidungen im Energiesektor an. In den nächsten Jahren muss fast die Hälfte des bundesdeutschen Kraftwerkparks erneuert werden. Trotz des Klimawandels setzen die deutschen Stromversorger bei den geplanten Neubauten vor allem auf die besonders schmutzigen Energieträger Braun- und Steinkohle. Der WWF befürchtet, dass dadurch der hohe Treibhausgasausstoß der Bundesrepublik auf Jahre zementiert wird. 'Wenn die Stromversorger ihren Klimaschutzpflichten nicht nachkommen, müssen andere Sektoren-etwa der Verkehr oder die privaten Haushalte-in die Bresche springen und das geht letztlich nur auf Kosten der Steuerzahler', betont Regine Günther, Leiterin des Bereichs Energiepolitik und Klimaschutz beim WWF Deutschland.

 

 

 

Der WWF appelliert an Bundeskanzlerin Angela Merkel, sich nicht durch vermeintliche Investitionszusagen zu Zugeständnissen bringen zu lassen. Die in Aussicht gestellten Investitionen der Energiewirtschaft seien zum großen Teil nicht neu. Aus Sicht des WWF setzten die geplanten Kraftwerksneubauten viel zu stark auf Kohle.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken