Content Section

Noch 100 Tage bis zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen

28. August 2009

 

Noch 100 Tage, dann werden in Kopenhagen 192 Staaten zusammentreffen, um auf der UN-Klimakonferenz ein Nachfolgeabkommen für das Kioto-Protokoll zu verhandeln. Kopenhagen könnte ein Schlüsselmoment der Geschichte werden und die Welt vor den katastrophalen Folgen des Klimawandels bewahren. Aber 100 Tage vor dem Treffen sind die Verhandlungen noch nicht richtig in Schwung gekommen.

 

„Die wertvolle Verhandlungszeit verstreicht ungenutzt und die zentralen Fragen werden immer weiter nach hinten geschoben“, erklärt Regine Günther, Leiterin Klimapolitik des WWF. Dabei bleiben den Delegierten bis zum Start der Konferenz am 7. Dezember nur noch 15 angesetzte Verhandlungstage. „In dieser kurzen Zeit muss aus 170 Seiten Verhandlungstext ein konsensfähiger, fairer Entwurf für Kopenhagen entstehen“, so Günther weiter. „Das ist sehr knapp.“ Von der Einigung über klare Reduktionsziele der Industrieländer, über die Finanzierung für die Schwellen- und Entwicklungsländer bis hin zu den Fragen des Technologietransfers sei noch alles offen.

 

Die Aufmerksamkeit richtet sich jetzt auf die wichtigen politischen Treffen im September vor der UN-Klimakonferenz. „Der Klimawandel ist nicht nur ein umweltpolitisches Thema, sondern betrifft gleichermaßen sehr elementar Wirtschafts-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik“, so Günther.

 

Wichtige politische Treffen im September und ihre Relevanz für Kopenhagen aus WWF-Sicht:

 

Major Econominies Forum (MEF) in Washington am 17. und 18. September: Die Minister müssen klare Maßnahmen vorlegen, wie sie das in L´Aquila anerkannte Ziel, die globale Erderwärmung auf maximal 2 Grad Celsius über vorindustriellen Werten zu begrenzen, erreichen wollen.

 

UN-Gipfel in New York am 22. September: Die mehr als 100 teilnehmenden Regierungschefs müssen ein faires, ambitioniertes und bindendes Klima-Abkommen für Kopenhagen unterstützen.

 

G20-Gipfel in Pittsburgh am 24. und 25. September: Die Finanzminister müssen finanzielle Zusagen zur Unterstützung einer klimafreundlichen Wirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländer machen. Nach Ansicht des WWF sind Zusagen in Höhe von 115 Mrd. Euro pro Jahr notwendig.

 

UNFCCC-Treffen in Bangkok vom 28. September bis 9. Oktober: Die Delegierten müssen den Verhandlungstext mindestens um die Hälfte kürzen und einen klaren Entwurf erarbeiten, der in Kopenhagen umgesetzt werden kann.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken