Content Section

Schatzinsel Madagaskar

19. April 2007

Ausstellungseröffnung durch Heidemarie Wieczorek-Zeul, Detlev Drenckhahn (WWF) und Bernhard Blaszkiewitz (Zoo Berlin)

 

Berlin - Madagaskar hat eine weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenwelt – die Republik ist eine regelrechte Schatzinsel, deren Vielfalt für die Zukunft der Menschheit von großer Bedeutung ist. Aber dieses Paradies benötigt Schutz.

 

Doch die Regierung Madagaskars handelt – mit Unterstützung der deutschen Bundesregierung und der Umweltstiftung WWF: Beide stellen den Schutz und Erhalt von Natur und Umwelt auf Madagaskar ins Zentrum zahlreicher Projekte. Diese umfassen die Einrichtung von Nationalparks, die nachhaltige Waldbewirtschaftung oder das Schaffen alternativer Einkommensquellen für die Bevölkerung. In dieser Woche wurden die gemeinsamen Bemühungen in den madagassisch-deutschen Regierungsverhandlungen mit einer Gesamtzusage in Höhe von 34,5 Mio. € bestätigt.

 

Die Faszination der Natur Madagaskars, ihre Bedrohung und die Vielfalt der Vorhaben zu ihrem Erhalt zeigt jetzt eine Ausstellung, die auf Initiative des WWF mit Unterstützung des Bundesentwicklungsministeriums sowie der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und der KfW Entwicklungsbank konzipiert wurde. Die Ausstellung ist für zwei Monate im Berliner Zoo zu sehen.

 

Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul eröffnete gemeinsam mit dem Präsidenten des WWF Deutschland, Prof. Detlev Drenckhahn, und dem Direktor des Berliner Zoos, Bernhard Blaszkiewitz, in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler und des madagassischen Staatspräsidenten Marc Ravalomanana die Ausstellung „Schatzinsel Madagaskar“.

 

Ein einzigartiger Lemur, das madagassische Aye-Aye, wurde im Rahmen der Eröffnung vom madagassischen Präsidenten symbolisch an den Zoo Berlin übergeben. Dieses im Zoo in Madagaskar geborene Fingertier steht auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN als stark gefährdete Art und soll in Europa zur Nachzucht eingesetzt werden.

 

Die Ausstellung gliedert sich in folgende drei Themenbereiche:

  • Gemeinsames Erbe: die „Schatzinsel Madagaskar“ beherbergt wertvollste Ressourcen für die gesamte Weltbevölkerung.
  • Gemeinsame Verantwortung: verschiedene Faktoren bedrohen die Schätze Madagaskars, Zeichnungen madagassischer Kinder thematisieren ihre Ängste.
  • Gemeinsame Chancen durch Naturschutz für und mit den Menschen: Beispiele deutscher Projektarbeit zeigen Lösungen, Kinderzeichnungen die Vision einer intakten Umwelt. Eckdaten der Ausstellung: Dauer: vom 20. April bis 19. Juni 2007 Ort: Raubtierhaus des Zoo Berlin (Eingang am Elefantentor, Budapester Straße)

 

Eckdaten der Ausstellung:
Dauer: vom 20. April bis 19. Juni 2007
Ort: Raubtierhaus des Zoo Berlin (Eingang am Elefantentor, Budapester Straße)

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken