WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF begrüßt KfW Tiger-Fazilität

Der WWF begrüßt die Initiative der Deutschen Entwicklungsbank KfW, den Schutz der Tiger, ihrer Lebensräume und für die lokale Bevölkerung in Tigergebieten mit insgesamt 20 Millionen Euro zu unterstützen.

Tiger © David Lawson / WWF UK
Tiger © David Lawson / WWF UK

Im Rahmen des von der Weltnaturschutzunion IUCN verwalteten Integrierten Tiger Habitat Schutzprogramms (Integrated Tiger Habitat Conservation Programme), werden mindestens 20 Millionen Euro im Verlauf der nächsten fünf Jahre bereitgestellt werden. Der Fonds basiert auf der Teilnahme der deutschen Bundesregierung am Tigergipfel 2010 in Sankt Petersburg in Russland und dem darauffolgenden kontinuierlichem Engangement.

„Dieser Fonds sichert notwendige Resourcen für den Schutz und ein Anwachsen der letzten verbleibenden kritischen Tigerpopulationen,“ sagt Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschland.

„Das Geld kommt zum richtigen Zeitpunkt“ meint Mike Baltzer, Leiter der WWF Tigers Alive Initiative. „Die Wilderei ist die größte Bedrohung für wildlebende Tiger und dieser Fonds wird genutzt werden, um das Management und den Schutz von wichtigen Tiger-Lebensräumen zu verbessern und gleichzeitig die lokalen Lebensgrundlagen zu unterstützen. Beides ist notwendig um das Tx2 Ziel zur Verdoppelung der Tigerzahlen in der Wildnis zu erreichen.“

Der Fonds wird für Projekte in folgenden Ländern zur Verfügung stehen: Bangladesch, Bhutan, Kambodscha, Indien, Indonesien, Laos, Myanmar, Nepal und Vietnam.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Helfen Sie
den Tigern
Helfen Sie
den Tigern