Content Section

Stand: 07.07.2016

Klimaschutz und Energiewende in der EU

Im März 2007 hat der Europäische Rat, unter deutscher Präsidentschaft, erstmals europäische Klima- und Energieziele vereinbart. Im Jahr 2009 wurde das langfristige Ziel der EU, die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 80 bis 95 Prozent gegenüber 1990 zu senken, beschlossen. Die EU war in diesen Anfangsjahren eine treibende Kraft für die Festlegung verbindlicher Ziele, vor allem in Regionen mit wenig Umweltschutzbewusstsein wie Süd- und Osteuropa. Zehn Jahre EU Klimapolitik zeigen allerdings, wie schwierig es ist, gemeinsame Ziele unter Mitgliedstaaten mit sehr unterschiedlichen Energietraditionen zu beschließen. Das neue Energie- und Klimapaket für die Zeit nach 2020 bringt Europa nicht auf den erforderlichen Pfad, um den weltweiten Temperaturanstieg auf weit unter 2 Grad zu begrenzen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken