WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Gegen den Wahnsinn der Nahrungsmittelverschwendung

1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel werden pro Jahr verschwendet: Durch Nachernteverluste oder weil sie einfach weggeschmissen werden. Das ist eine globale Verschwendung von unfassbarem Ausmaß:

  • Die Verschwendung von Lebensmitteln kostet 750 Milliarden Dollar pro Jahr – das sechsfache der weltweiten Entwicklungshilfe
  • Alle Hungernden könnten damit drei Mal versorgt werden
  • Ein Drittel aller produzierten Lebensmittel landet im Müll. Damit wird weltweit umsonst eine Fläche bewirtschaftet, die anderthalb Mal so groß ist, wie der europäische Kontinent.
  • Allein die Verschwendung von Lebensmitteln verursacht doppelt so viel Emissionen wie der gesamte Luftverkehr

 

Das sind nur einige der Fakten aus dem Kurzfilm WASTE des preisgekrönten Filmemachers Valentin von Thurn, der vor allem durch „Taste the Waste“ bekannt ist.

Kurzfilm: WASTE

Umwelttag 2013: "Think, Eat, Save – Reduce Your Global Foodprint"

Der Umwelttag der Vereinten Nationen steht am 5. Juni 2013 unter dem Motto „Think, Eat, Save – Reduce Your Global Foodprint“. „Passender könnte es gar nicht sein“, sagt Tanja Dräger de Teran vom WWF Deutschland. „In unseren Studien konnten wir für Deutschland konkret aufzeigen, in welchem Maße wir durch das Wegwerfen von Lebensmitteln Ressourcen verschwenden und welch hohen Emissionen damit verbunden sind. Der Umwelttag unter diesem Motto erinnert uns daran, dass jeder von uns ganz viel tun kann und dass es entscheidend ist, wie jeder Einzelne von uns lebt.“

Also anschauen und nachdenken – damit der Wahnsinn der Verschwendung ein Ende hat!

WASTE: Eine Filmproduktion der SCHNITTSTELLE THURN GbR im Auftrag von WWF Deutschland, SIWI, FAO und UNEP.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF